Giovanni da Verrazzano

Giovanni da Verrazzano (1485-1528) wurde in der Burg seiner wohlhabenden florentinischen Familie im Val di Greve geboren. Als junger Mann entschied er sich für eine Karriere in der Seefahrt und zog nach Dieppe in der Normandie. Im Jahre 1523 orderte König Franz I. von Frankreich die Erkundung des Gebietes zwischen Florida und Neufundland um eine Route zum Pazifischen Ozean zu finden. Verrazzano lernte somit die nordamerikanische Küste kennen und kam in Kontakt mit den Ureinwohnern Amerikas.

Giovanni da Verrazzano betrat als erster Europäer die Bucht von New York und ankerte in den Narrows, der Meeresenge zwischen Staten Island und Long Island. Im Jahre 1964, vier hundert und vierzig Jahre später, entsteht die Verrazzano Brücke, die die beiden New Yorker Stadtteile Brooklyn und Staten Island miteinander verbindet. Dieses Meisterstück der Ingenieurskunst ist 1298 Meter lang, bildet heute den Ausgangspunkt für den New York Marathon und wurde zu Recht nach Giovanni da Verrazzano benannt.