X

Die Herkunft der Zutaten

Peter Brunel, der neue Chefkoch des Restaurants Borgo San Jacopo, sucht von jeher nach den besten Zutaten, besucht persönlich die berühmtesten Erzeuger und verfolgt den Produktionszyklus der Produkte. Dies sind einiger seiner „Geheimadressen“:

Antica Macelleria Fracassi
Castel Focognano, Arezzo
Fleisch von Chianina-Rindern und Cinta Senese Schweinen, die ausnahmslos auf der Weide gehalten wurden.

Paolo Parisi
Le Macchie
Usigliano di Lari, Pisa
Die besten Eier Italiens, mit weichem, leichtem und nahrhaftem Dotter, einer außergewöhnlichen Proteinstruktur und der Fähigkeit, beim Schlagen bis zu drei Mal mehr Luft aufzunehmen als dies bei anderen Eigelben der Fall ist.

Azienda Berardi
Igea Marina, Rimini
Einer der besten Erzeuger von Kräutern Italiens, mit einer rekordträchtigen Mischung aus 52 verschiedenen Arten.

Nonno Lancia
Reggello, Firenze
Eine geradezu schwindelerregende Auswahl aus 80 hochwertigen Käsesorten. Absoluter Protagonist ist der Pecorino, ob nun der Parantico, der 3 bis 6 Monate reift und ursprünglich aus der Maremma stammt, oder der Moresco di Oristano, der 4 bis 6 Monate reift.  

Und zu den erlesensten Zutaten, die von Peter Brunel ausgesucht wurden, gehören der Asetra Kaviar, der Speck „Lardo di Colonnata“, das Kabeljau-Filet ….